Über uns
Geschichte

Im Jahre 1932 legten Leopold Geritzer hauptberuflich bei der ÖBB tätig und seine Frau Franziska den Grundstein für unseren landwirtschaftlichen Betrieb. Mit nur zwei Weingärten, drei kleinen Äckern und einer Ziege gewann ihr Sohn Wilhelm, die ersten Einblicke in das landwirtschaftliche Leben, der später die kleine Landwirtschaft übernahm.
Dieser kaufte einen kleinen, alten Weinkeller und baute diesen im Jahre 1964 aus. Gemeinsam mit seiner Gattin Pauline erwarb er weitere Felder, um diese mit Weinstöcken zu bepflanzen. Mit unerschöpflicher Energie und Entschlossenheit bauten sie den Weinbaubetrieb immer weiter aus. Bald wurde der vorhandene Weinkeller zu klein und daher musste im Jahre 1980 dieser deutlich vergrößert werden. Die Freude am Weinbau teilen sie mit ihren Söhnen Wilhelm jun. und Helmut, an die sie 1995 das Weingut übergaben. Doch dies bedeutete nicht, dass die beiden Brüder den Weinbau von nun an alleine führten, ihre Eltern halfen natürlich tatkräftig mit und tun dies heute noch. Mit vereinten Kräften, viel Fleiß und Engagement stellt die Familie qualitativ hochwertige Weine her und erfreut sich an treuer Stammkundschaft.

Der Betrieb

Weingartenfläche:ca. 6 ha
Rebsorten: WEISS: Grüner Veltliner, Welschriesling, Pinot Blanc (Weißburgunder), Gelber Muskateller, Chardonnay, Müller Thurgau, Roter Veltliner
ROT: Zweigelt und Rosè
Qualitätsstufe:Landwein, Qualitätswein
Auszeichnungen:Vorhanden sind diverse Auszeichnung der Weinparade in Poysdorf

Created by M. Lillich & C. Geritzer | Impressum